Sport

So kommst du zu deinem Traumkörper

Hallo meine Lieben,

viele greifen im Zuge ihrer Diät auf Muskelaufbau Produkte zurück. Dieses kann auch sehr sinnvoll sein, allerdings müssen dafür wichtige Punkte beachtet werden. In erster Linie solltet ihr darauf achten welche Inhaltsstoffe in den Muskelaufbau Produkten enthalten sind. Dabei sollten nicht zu viele künstliche Geschmacksverstärker in den Produkten sein. Geschmacüstverstärker werden häufig als E10, E4 etc. bezeichnet. was sich genau hinter diesen Kürzeln befinden, könnt ihr im internet googeln.

Hört auf zu denken, dass ihr durch die Produkte Muskeln bekommt

Die Bezeichnung Muskelaufbau Produkte kann durchaus täuschen. Es ist ein Irrglaube, dass diese Produkte reichen, um Muskeln aufzubauen. Diese Produkte können eine Ergänzung eurer Ernährung darstellen, ersetzen diese allerdings nicht. Beim Muskelaufbau gilt nämlich 70% Ernährung und 30% Training. Das heißt ihr müsst ganz genau darauf achten was ihr esst. Um Muskeln aufzubauen braucht der Körper Proteine. Natürliche Einweiss-Lieferanten sind unter Anderem Fleisch, Fisch, Linsen, Käse und Quark. Natürlich gibt es da noch eine sehr viel breiter gefächerte Auswahl. Aber nur mit der Ernährung hat noch niemand Muskeln aufgebaut! Jetzt kommt es nämlich zum Eingemachten: das Training. Nur wer vernünftig und regelmäßig trainiert, wird Erfolge erzielen. Es reicht nicht einmal im Monat zu Sport zu gehen oder monatelang die gleichen Übungen, mit dem gleichen Gewicht zu machen. Wer seinen Körper definieren möchte und Muskeln aufbauen will, der sollte mindestens dreimal die Woche zum Sport gehen und den Fokus auf den Muskelaufbau legen. Das heißt möglichst keinen Ausdauersport machen (natürlich kann man zur Abwechslung auch laufen oder schwimmen) und die Gewichte beim trainieren kontinuierlich steigern. Es gilt 4 Sätze mit je 8-12 Wiederholungen. So wirst du schnell Erfolge vermerken.

Close